14.05.2011

Tutorial - Green Stuff "Stempel"

Es kommt ja immer wieder vor das einem kleine Bits für umbauten fehlen welche schwer zum selber machen sind und im Original nur an großen/teuren Bausätzen zu finden sind.

Die einfachste Variante ist es nun solche Teile mit einem Abdruck aus Modelliermasse selber her zu stellen.
Nur gibt es da was die Materialien angeht ein paar Sachen zu beachten:


1. Wir suchen und ein Teil was wir öfters brauchen:

Ich habe hier als Beispiel ein Magazin eines schweren Bolter eines Immolaters der Hexenjäger



2. Das Negativ

Man macht nun einen Abdruck des gewünschten Teils in Green Stuff.
Zuerst eine Hälfte reindrücken und ein paar Löcher in die Form machen, trocknen lassen etwas Wasser auf die Oberfläche geben und GreenStuff oben drauf drücken.

Nach dem trocknen das Magazin entfernen und man sollte nun einen Doppelseitigen Abdruck haben (wenn etwas verrutscht ist, dann den oberen Teil einfach neu machen.

Zu beachten ist hier das man mindestens eine größere Öffnung hat wo später überschüssige Modelliermasse raus quellen kann.




3. Der Abdruck

Nun nehmen wir etwas Milliput, kneten es gut durch (möglichst ohne Wasser) und geben es in die untere Form und drücken dann die obere darauf.
Besser mehr Masse als Weniger nehmen und dann trocknen lassen (zumindest ein paar Stunden, abhängig von der verwendeten Modelliermasse).





5. Das Geheimnis

Das wichtigste damit ein Abdruck auch sauber und ordentlich funktioniert ist das Trennmittel zwischen der Form und der Modelliermasse.
Wasser funktioniert bei Milliput gar nicht und bei GrennStuff auch nur bedingt.
Am besten geht ein dünnflüssiges Öl, da es mit dem Milliput nicht interagiert und auch nicht zu schnell trocknet, sich aber auch leicht entfernen lässt.
In meinem Fall ein Hipp Massage Öl (ein Probefläschen das ich noch zu Hause hatte)




6. Das Ergbniss

Hier nun unser fertiges Magazin aus Milliput:



Kommentare:

  1. nicht schlecht,sieht ganz ordentlich aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Anlässlich deines Tutorials und da ich es leid war nach Bitzen zu suchen bzw. diese teuer zu kaufen habe ich mir nun eine Automatikpistole für Necromunda "gestempelt".

    Das hat an sich gut geklappt, doch brauch man dafür auch die nötige Geduld, da einem sonst alles kaputt geht, wenn man die Sachen zu früh herauslösen will.

    AntwortenLöschen
  3. Freut mich das ich weiter helfen konnte.

    Ja, die Geduld ist ein Schweinehund (oder so ähnlich ;)).
    Wie oben auch erwähnt muss man je nach Masse etwas länger warten, wobei ich die deswegen Abdrücke meist mache bevor ich ins Bett gehe, dann hab ich die Teile sicher am nächsten Tag.

    AntwortenLöschen