22.02.2017

Heerbann - Zwerge von Karaz Zharrak, Teil 1

Ich könnte fast sagen alle 10 Jahre gibt es eine neue Zwergenarmee bei mir und jetzt ist eine eine interessante Zeit dafür da ist inzwischen 3 Hersteller mit Plastikboxen (GW, AoW, Mantic) und viele mit Zinn oder Resin Figuren gibt.

Die Vielfalt muss genutzt werden und  darum habe ich beschlossen mir einfach die Figuren die mir am besten gefallen zusammen zu suchen und eine Streitmacht für KoW auf zu bauen zusammen mit einer kleinen Skirmish Truppe (vorläufig nach den Regeln für A Fantastic SAGA).

Geplant sind soweit folgende Listen:

KoW 2000 Punkte
Berserker Brock Riders (10)
Bulwarkers (20)
··Magic Artefact [Brew of Strength]
Ironguard (20)
Ironguard (20)
Rangers (20)
Rangers (20)
Sharpshooters (5)
··Magic Artefact [Blessing of the Gods]
Shieldbreakers (10)
Shieldbreakers (10)
Battle Driller
Army Standard Bearer
··Magic Artefact [Healing Charm [H]]
Berserker Lord
··Mounted
King
··Magic Artefact [Brew of Haste]
··Mounted
Ranger Captain
··Magic Artefact [Wings of Honeymaze [H]


SAGA, 8 Punkte
Dwarf Lord
Warsmith
Shooting Contraption oder Gyrokopter
6 Hornor Guard /w THW
6 Hornor Guard /w THW
6 Berserker
8 Miners
10 Fort Gunners 




und ein paar WIP Bilder:

19.02.2017

PuppetsWar BattleWalker Prime - build

Nachdem 2016 ein seltsames Jahr war (inklusive Umzug in eine größere Wohnung) möchte ich den Blog nun wieder etwas beleben und 2017 wieder etwas mehr dem Hobby widmen (welche Systeme wird sich zeigen, es soll aber auf jeden Fall mehr gemalt werden).
Angefangen gleich mit einem alten Bild, und zwar vom fertig gebauten BattleWalker Prime



Und seinem Gegner welcher im Herbst aus Japan eingetroffen ist, ein Gundam Master Grade Gouf.


Magnetbases KoW style

Kings of War bietet aufgrund der festen Base Größe für Einheiten eine nette Option um Mini Dioramen zu gestalten, oder aber auch um Modelle etwas weniger gedrängt zu platzieren.

Dem gegenüber steht natürlich das Problem das man nicht bei jeder Punktegröße oder gegen jeden Gegner die selben Einheiten ins Feld führt.
Natürlich kann man nun eine Einheit in jeder Größe anschaffen, was aber zeitintensiv ist (vor allem wenn man eh schon langsam malt)

Individuelle Bases für alle Figuren mit Regimentsbases ist die andere Lösung für dieses Problem, dafür verliert man dann aber die Vorteile welche man durch die feste Einheitengröße bekommt.

Wie auch immer, die Lösung für KoW um beides miteinander zu verbinden ist das man die Basisgröße der Troops als Grundlage nimmt und diese dann auf Regimentsbases setzt.
Plant man größere Dioramen oder ist sich sicher das man eine Einheit nie als Truppe spielen wird baut man natürlich gleich das Regiment oder die Horde.


Für die Bases verwende ich 3mm starkes 3-Schicht Sperrholz, 1mm starken Plasikkarton, Eisennägel mit großen Kopf und 3*1mm Magnete.

Zuerst hab ich eine Masterschablone erstellt um die Löcher überall gleich zu bohren.

24.12.2015

PuppetsWar BattleWalker Prime - unboxing

Beim letzten Schwarzen Freitag gab es bei PuppetsWar -15% und ich habe das genutzt um mir einen BattleWalker Prime zu bestellen.
Das Modell ist laut Beschreibung 15cm hoch und soll bei mir den Imperial Knight ersetzen, wobei es mir mehr darum geht einen BattleMech in 28mm zu bauen als eine Knight Ersatz für den Spieltisch zu haben.

Der Preis ist auf den ersten Blick sehr günstig, wobei man aber die Optionen extra kaufen muss. In der Grundausstattung ist nur der Mech mit 4 Händen ohne Waffen zu haben. Dafür sind wie bei PuppetsWar üblich die Löcher für Magnete schon dabei und man kann am Mech 2 Hauptwaffen und 4 kleinere Waffen anbringen.
Insgesamt kommt man 55€ (inkl. Versand) mit 2 Hauptwaffen und 65€ mit 4 Nebenwaffen womit das Modell immernoch ~50% günstiger ist als das Original.

Die Gußqualität ist sehr gut und alle Stege sind an stellen angebracht die man später nicht sieht. Es gibt wenig Gußgrate, kaum Löcher und nur einen Fehler. Einzig die Raketenwerfer zeigen einen unschönen Versatz, das sind aber schon ältere Produkte und man sieht deutlich das sich die Qualität inzwischen verbessert hat.
Da das Resin selbst eher weich als spröde ist lässt es sich aber mit dem Messer gut bearbeiten und entsprechende Grate können leicht entfernt werden. Ebenso ist nur die Cockpit Kuppel etwas verzogen, was sich aber mit warmem Wasser sehr leicht beheben lässt.
Die Passgenauigkeit ist sobald alle Grate entfernt sind ebenfalls sehr gut und die Teile sind so gestaltet das sich die Pose frei gestalten lässt.

Aber Bilder sagen ja bekanntlich mehr als nur Worte:

12.07.2015

Toughest Girls in the Galaxy - unboxing

In einem schwachen Moment für langer Zeit habe ich mich von einem Kickstarter begeistern lassen.
Dem ersten und einzigen bisher (genau genommen gibt es inzwischen einen weiteren wo ich mitgemacht habe, war aber die selbe Firma mit dem selben Thema, also einer in zwei Teilen) und nach etwas Verspätung sind die Sachen bei mir eingetroffen.

Ich habe das Paket auch länger hier rumliegen lassen weil ich mir die nötige Zeit dafür nehmen wollte. Auch um zu kontrollieren ob etwas fehlt und um die Sachen gleich sortieren zu können.

Ich hatte mir seinerzeit ausgesucht das alles auf einmal verschickt wird, auch damit gerechnet das es länger dauert und die Sachen so gewählt das ich keine Wave-3 Modelle (welche teilweise noch immer nicht fertig sind) dabei habe.

Gekommen sind 2 Pakete, eines mit den Freebies 2 Wochen früher (als Entschuldigung für die Verzögerungen) und ein größeres mit den gewählten Einheiten.

04.07.2015

Was steht aktuell so auf dem Tisch.....

Es nun wieder diese Zeit im Jahr wo all die Dinge passieren mit denen keiner Rechnet.
In der Arbeit ist genug zu tun, schließlich müssen Projekte noch fertig werden bevor alle in den Urlaub fahren.
Zu Hause ist alles mögliche zu organisieren und zu planen und irgendwie ist es immer das selbe, man ist den ganzen Tag unterwegs und kommt zu nichts.

Ich hab jetzt die freien Stunden zwischendurch genutzt um endlich mal ein paar Bücher zu lesen die nun auch schon ein paar Jahre herumliegen und gelesen werden wollten.(Altlasten abarbeiten quasi).


Aber ein bisschen zum malen kommt man dann ja doch.
Ist mehr oder weniger eine Auftragsarbeit (von mir, an mich, mit Terminvorgabe) aber mal was anderes.

Und ich bin inzwischen schon mit dem ersten Karton durch (~40 Stück)






19.05.2015

Review - MoM Miniaturas, Guerreros Enanos




Diese Woche sind meine Zwergenkrieger/Eisenbrecher von MoM Miniaturas angekommen.
Angeboten werden dort 20 Zwerge mit Handwaffe und Schild aus Resin für 20€. (Schilde können aber auch einzeln bestellt werde)

Es gibt 5 verschiedene Zwerge, bei 2 verschiedenen Posen.

Qualität der Modelle ist für den Preis überraschend gut. Es gibt sehr wenig Gußgrate, kaum Gußfehler (hier und da ein paar kleine Löcher) und die Details sind alle scharf gegossen.
Ein paar Waffen und Schilde sind leicht verzogen, was aber bei Resin nichts besonderes ist und leicht korrigiert werden kann (warmes Wasser).

Beim Regiment selbst sind keine Kommandomodelle dabei, und für die Zwerge gibt es auch keine extra zu kaufen (wie bei anderen Regimentern des Herstellers).
Da aber Schilde und Handwaffen separat sind ist das kein Problem wenn man Bits anderer Hersteller zur Hand hat.

Die Zwerge selbst sind etwas größer als die aktuellen Klankrieger von GW, sollten aber zu den neuen Eliteregimentern passen bzw sind gleich groß wie die Zwerge von Avatars of War und Mantic.

Zusammengefasst sind es für mich die besten Eisenbrecher bzw Zwerge in schwerer Rüstung die man aktuell kaufen kann.


29.03.2015

Projekt 500 - Warmachine: Mercenaries, Block 4 WIP

Ab sich bin ich noch unentschlossen was ich im letzten Block bemalen werden.
Darum hab ich einfach mal beschlossen alles zu bauen was noch so auf dem Tisch steht.

Dabei habe ich das Plastik Warjack Kit magnetisiert um Mule und Rover ab zu decken und Rocinante aus einem Zinn Nomade gebaut.

Alles noch WIP versteht sich: